top of page
  • AutorenbildAlexander Preinstorfer

Lust auf ein Veganes Rührei mit Tofu und Kala Namak

Aktualisiert: 18. Aug. 2023

Die rein pflanzliche Ernährung ist nicht nur gut für die Umwelt, sondern kann auch eine hervorragende Quelle für hochwertige Proteine sein.



Unser erster Versuch mit einem Veganer Rührei mit Tofu war ein echtes Vergnügen;-). Besonders das Kala Namak, auch Schwarzsalz genannt, verleiht dem Rührei eine interessante Note mit einem Hauch von Schwefel, der an den Geschmack von echtem Ei erinnert.


Veganes Rührei mit Tofu und Kala Namak für zwei Personen


Deine Zutatenliste


  • 200 g Naturtofu

  • 1Schalotte

  • 2 EL Pflanzenöl

  • 1 TL Haferflocken

  • 1/2 Kurkuma

  • Schwarzer Pfeffer nach belieben

  • 1 Prise Muskat

  • 1 Prise Paprikapulver

  • 4 EL Sojajoghurt

  • 1/2 Kala Namak

Anweisungen


  1. Tofu abtropfen lassen, in feine Scheiben schneiden und mit den Händen klein zupfen. Schalotten in feine Würfel hacken.

  2. Öl in eine heiße Pfanne geben, Tofu und Schalotten bei mittlerer Hitze 5 Minuten unter Rühren leicht anbräunen. Herd auf niedrige Hitze schalten, Hefeflocken, Kurkuma, Pfeffer, Muskat und Paprikapulver unterrühren.

  3. Sojajoghurt unterheben, gut umrühren und 3 Minuten köcheln lassen. Veganes Rührei vom Herd nehmen, kurz vor dem Servieren Kala Namak unterrühren und mit frisch gehacktem Schnittlauch auf getoastetem Brot anrichten.

  4. Schmecken lassen ;-).


Viel Spaß beim Kochen und Entdecken neuer veganer Köstlichkeiten!

35 Ansichten0 Kommentare

Opmerkingen


bottom of page